Startseite

Struktur

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit e.V. (ARGE) ist ein eingetragener Verein nach bürgerlichem Recht. Die ARGE ist hervorgegangen aus einer Arbeitsgemeinschaft im ursprünglichen Sinne. Ihr Vorgänger bestand aus einem Zusammenschluss derjenigen Mitglieder im GDV, welche die Rechtsform des Versicherungsvereines auf Gegenseitigkeit hatten. Die aus der Rechtsform des Gegenseitigkeitsvereins herrührenden Besonderheiten machten einen Interessenzusammenschluss innerhalb des GDV notwendig, der als Gesamtverband Versicherungsunternehmen aller Rechtsform vertritt. Ausdruck findet dies noch heute in der Arbeit des VVaG-Ausschusses des GDV. Um keine Interessenkonflikte zwischen den Gegenseitigkeitsversicherern und den Versicherungsunternehmen anderer Rechtsform aufkommen zu lassen, entschlossen sich die Mitglieder der ARGE 1980, als eingetragener Verein eigene Rechtspersönlichkeit zu erlangen. 

Mitglied der ARGE kann jeder VVaG werden oder Institutionen, welche dem Gedanken der Gegenseitigkeitsversicherung in besonderer Weise nahe stehen. Zur Deckung ihrer Kosten erhebt die ARGE einen Beitrag, der jährlich neu von der Mitgliederersammlung für das Folgejahr festgelegt wird. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Die ARGE ist als Berufsverband von der Körperschaftsteuer befreit und keine Unternehmerin im Sinne des Umsatzsteuergesetzes. 

Die Organe der ARGE sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Die ARGE bedient sich zur organisatorischen und fachlichen Koordination einer Geschäftsstelle.


copyright: ARGE VVaG e.V. 2017
e-mail:service@arge-vvag.de