Startseite

Anwendbare Rechtsnormen

 

Das Unternehmensverfassungsrecht der VVaG bestimmt sich neben den Vorschriften des Versicherungsaufsichtsgesetzes ( §§ 15 VAG ff.) nach einzelnen Vorschriften des Aktiengesetzes, des Handelsgesetzbuches, des Drittelbeteiligungsgesetz, des Genossenschaftsgesetzes und des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Für die Vorstände von VVaG gelten nach § 34 VAG und für die Aufsichtsräte nach § 35 VAG zahlreiche aktienrechtliche Vorschriften entsprechend. Das Recht der obersten Vertretungen richtet sich gemäß § 36 VAG mit Ausnahme einiger Sonderbestimmungen überwiegend nach den für die Hauptversammlung der Aktiengesellschaft geltenden Vorschriften.


copyright: ARGE VVaG e.V. 2017
e-mail:service@arge-vvag.de